Zurück

Bericht Jahreshauptversammlung TSV Pliezhausen 1902 e.V. am 16. März 2019

1.Vorsitzender Klaus Katolla nimmt Abschied – Eine Ära geht zu Ende

Die diesjährige Mitgliederversammlung des TSV Pliezhausen wurde hauptsächlich von zwei Themen bestimmt. Zum einen eine Vielzahl von Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft im TSV Pliezhausen sowie Ehrungen des WLSB, durchgeführt vom Vorsitzenden des Reutlinger Sportkreises Karlheinz Walter, für besondere Verdienste. Zum anderen der Abschied von Klaus Katolla, der nach 16 Jahren als 1. Vorsitzender des TSV Pliezhausen, sein Amt in jüngere Hände legen möchte.

Zu Beginn begrüßte Klaus Katolla die anwesenden Mitglieder sowie Bürgermeister Christof Dold, Karlheinz Walter (1. Vorsitzenden des Reutlinger Sportkreises) und den Vertreter des Reutlinger General Anzeigers Herrn Bernklau recht herzlich.

Es folgte ein kurzes Innehalten für die verstorbenen Mitglieder, die uns im letzten Jahr verlassen haben.

Bei der Bekanntgabe der Tagesordnung wies der Vorstand darauf hin, dass der Programmpunkt „Ehrungen“ vor den Programmpunkt „Wahlen“ vorgezogen werden soll. Die anwesenden Mitglieder stimmten der Änderung einstimmig zu.

Es folgte der Bericht des Vorstandes, der auch in diesem Jahr wieder in 5 Bereiche (Mitgliederbestand, Abteilungen, Finanzen, Sportheim und Verschiedenes) aufgeteilt war. Der Mitgliederstand zum 31.Dezember 2018 betrug 676 Mitglieder und damit den gleichen Stand wie im Vorjahr.
Im Jahr 2018 wurde auch beim TSV Pliezhausen die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) umgesetzt. Dies bedeutete einen enormen Arbeitsaufwand wie z.B. die Aktualisierung des Beitrittsformulars incl. Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten im Verein und ein Merkblatt zur Informationspflicht für neue Mitglieder. Auch die einzelnen Internetauftritte der Abteilungen waren hiervon betroffen.
Klaus Katolla verwies des weiteren darauf, dass alle Abteilungen mit dem gleichen Problem: fehlende Trainer, Übungsleiter und Betreuer zu kämpfen haben. Bei den Finanzen bestätigte der Vorstand einen positiven Jahresbericht, verwies aber auf den späteren Kassenbericht des Hauptkassiers.
Der Bereich Sportheim war auch zum Ende 2017 und Anfang 2018 ein Hauptproblem, da uns die damaligen Pächter doch etlichen Kummer einbrachten. Seit April 2018 ist unsere Sportgaststätte nun unter der Leitung von Familie Muzaqi. Unser Pächter „Meti“ versorgt uns seitdem mit einer hervorragenden Küche und einem besonderen Service.
Im Anschluss bedankte sich Klaus Katolla bei den vielen ehrenamtlichen Unterstützern sowie Helfern, Sponsoren, Spendern, Gönnern sowie der Gemeinde Pliezhausen für die auch im Jahr 2018 und 2019 gewährte Vereinsförderung durch Überlassung der Sporthallen und Sportplätze.
Zum Schluss verwies der scheidende Vorstand Klaus Katolla darauf, dass dies nun sein letzter Geschäftsbericht war. Er dankte all denen, die ihn in diesen 16 Jahren begleitet haben. Mit den Worten: „Es war eine schöne und spannende Erfahrung. Ich habe fertig“ endete der Bericht des Vorstandes.

Es folgten die einzelnen Berichte der Abteilungsleiter Basketball, Fechten, Jugendfußball, Fußball, Tanzen und Turnen. Wie schon Klaus Katolla in seinem Bericht, verwiesen auch die einzelnen Abteilungsleiter auf fehlende Trainer, Übungsleiter und Betreuer. Dieses Problem stellt die Abteilungen in den nächsten Jahren vor enorme Schwierigkeiten, sollte nicht ein Umdenken in der Gesellschaft stattfinden.

Der Kassenbericht von Hauptkassier Michael Armbruster war kurz und verwies auf eine solide Finanzkraft. Im Jahr 2018 waren keine größeren Anschaffungen notwendig. Kassenprüfer Martin Weimer, der zusammen mit Werner Kost die Prüfung der Kasse durchführte, bescheinigte eine einwandfreie Kassenführung und schlug der Versammlung vor, den Hauptkassier zu entlasten.


32 zu ehrende Mitglieder waren persönlich zur Generalversammlung eingeladen. Dieser Einladung folgten zur Enttäuschung des Vorstandes nur wenige Mitglieder. Die einzelnen Jubilare im Überblick:

15jährige Mitgliedschaft – Silberne Ehrennadel:

Jennifer Albien, Sandra Bader, Erika Bayha, Christoph Bergander, Isabell und Yannick Bowier, Stefan Erdmann, Matthias Heinrich, Renate Katolla, Chris Lukas Kimmerle, Sascha Krammer, Florian, Meike und Michael Mohaupt, Carola, Verena und Sören Schaich, Michael Stanecker und Nils Weber

25jährige Mitgliedschaft – Silberne Ehrennadel:

Beate Armbruster, Manuel Armbruster, Siegfried Koller, Michael Wagner und Felix Woldrich

40jährige Mitgliedschaft – Goldene Ehrennadel:

Hildegard Armbruster, Vivien Armbruster, Bernd Hermann, Marianne Kimmerle und Jochen Schneider

50jährige Mitgliedschaft – Goldene Ehrennadel:

Gerhard Schwaiger und Walter Oswald

Gerhard Schwaiger wurde aufgrund seines 50jährigen Jubiläums auch zum Ehrenmitglied des TSV Pliezhausen ernannt.


Anschließend wurden durch den WLSB (Württembergischer Landessportbund), vertreten durch den 1. Vorsitzenden des Reutlinger Sportkreises Karlheinz Walter, folgende Mitglieder für besondere und langjährige Dienste geehrt:

WLSB Ehrennadel in Bronze:

Ruth Wermke

WLSB Ehrennadel in Silber:

Peter Meyle, Katja Jung, Monika Schmid, Martin Schwaiger und Gunther Stempel

WSJ (Württembergische-Sport-Jugend) in Silber:

Michael Schmid und Peter Armbruster

Zum Abschluss und Höhepunkt der Ehrungen durch Karlheinz Walter erhielt Klaus Katolla noch die WLSB Ehrennadel in Gold.


Beim Tagesordnungspunkt „Wahlen“ übernahm Bürgermeister Christoph Dold, wie auch schon in den letzten Jahren, das Amt des Wahlleiters.
Nach einem kurzen Grußwort bat er die Versammlung, nach vorheriger Genehmigung der anwesenden Mitglieder, die komplette Vorstands- und Ausschussmitglieder en bloc zu entlasten. Diese Entlastung erfolgte einstimmig.

Da Klaus Katolla nicht mehr zur Wahl antrat und auch trotz langer Suche kein neuer 1. Vorstand gefunden werden konnte, blieb die Position des 1. Vorsitzenden unbesetzt. Bürgermeister Dold, die Vertreter der Vorstandschaft sowie der Vorsitzende des Sportkreises Reutlingen Karlheinz Walter bedankten sich nochmals bei Klaus Katolla für sein überdurchschnittliches Engagement für den TSV Pliezhausen.

Im Anschluss wurden folgende Personen einstimmig gewählt:

2. Vorsitzender: Martin Schwaiger
3. Vorsitzende: Ruth Wermke
Hauptkassier: Michael Armbruster
Schriftführerin/Geschäftsstelle: Andrea Kettnaker
Kassenprüfer: Werner Kost und Martin Weimer
Beisitzer: Gottfried Mack, Walter Oswald, Ingolf Schmid und Klaus Katolla

Die letzten beiden Tagesordnungspunkte übernahm dann der 2. Vorsitzende Martin Schwaiger. Da keine Anträge vorlagen, konnte dieser Punkt schnell abgehandelt werden. Unter Verschiedenes bedankte sich Martin Schwaiger noch bei Emil Zimmermann für seine jahrzehntelangen, außerordentlichen Verdienste für die Abteilung Turnen.

Nach fast drei Stunden schloss Martin Schwaiger die Versammlung.